OpenOffice.org Portable Support


Dies ist die deutsche Übersetzung von OpenOffice.org Portable durch Christian Trübger bei portableapps.de. Das Original von John Haller finden Sie bei portableapps.com.

Viele der üblichen Fragen, die auftauchen, wenn OpenOffice.org Portable benutzt wird, werden hier behandelt. Bitte lesen Sie erst die aufgeführten Themen durch, um zu sehen, ob sie Ihre Fragen bereits beantworten. Wenn nicht, können Sie Ihre Frage (bisher nur auf englisch) im OpenOffice.org Portable Support Forum bei PortableApps.com stellen.

<< zu OpenOffice.org Portable (englisch)

OpenOffice.org Portable-spezifische Themen

Allgemeine OpenOffice.org Themen

OpenOffice.org Portable installieren

Um OpenOffice.org Portable zu installieren, holen Sie sich das Installationspaket, das oben auf der Seite von PortableApps.de beschrieben wird und dann starten Sie es mit einem Doppelklick. Suchen Sie sich das Verzeichnis aus, wohin Sie es installieren wollen und bestätigen Sie es mit OK. Ein Verzeichnis mit Namen OpenOfficePortable wird dort angelegt unmd alle notwendigen Dateien darin installiert. Das ist alles, was notwendig ist.

Kann man aussuchen, was installiert wird?

Anders als z.B. Microsoft Office, das aus verschiedenen Einzelprogrammen besteht, die nur lose untereinander verbunden sind, ist OpenOffice.org ein einzelnes grosses Programm mit verschiedenen Funktionen. Selbst wenn Sie nur Writer und Calc (Textverarbeitung und Tabellenkalkulation) installieren wollen und auf die übrigen Funktionen verzichten, würden Sie nur etwa 9MB einsparen. Und ich müsste eine weitere Distribution pflegen, wobei der Upload der vollständigen schon lange genug dauert.

OpenOffice.org Portable nutzen

Um OpenOffice.org Portable zu starten, klicken Sie doppelt auf die Datei OpenOfficePortable.exe, die im Verzeichnis OpenOfficePortable in Ihrem Installationsverzeichnis, z.B. Ihrem USB-Stick steht. Dann nutzen Sie das Programm genau so, wie Sie mit einer Installation auf der Festplatte umgehen würden. Es gibt nur einige Dinge, die Sie im Hinterkopf behalten sollten:

Upgrade von OpenOffice.org Portable

Um auf eine neue Version von OpenOffice.org Portable umzusteigen, holen Sie sich eine neue Kopie des Installationspakets und installieren Sie es auf Ihren USB-Stick.
Wenn Sie Ihre alten Einstellungen übernehmen wollen, sichern Sie das Verzeichnis "settings" aus Ihrem alten Verzeichnis. Dann können Sie Ihre alte Kopie löschen. Die Einstellungen müssen Sie dann in das Verzeichnis OpenOfficePortable\Data\settings in der neuen Installation kopieren.

Einstellungen übernehmen von einem lokalen OpenOffice.org

Wenn Sie ein lokal installiertes OpenOffice.org nutzen, wollen Sie vielleicht die Einstellungen übernehmen. Dazu müssen Sie lediglich die Einstellungsdateien kopieren, nichts steht in der Registry. Ihre lokalen Einstellungen finden Sie üblicherweise in  C:\Dokumente und Einstellungen\[user ]\ Anwendungsdaten\OpenOffice.org2\ Kopieren Sie alles aus diesem Verzeichnis in das Verzeichnis PortableOpenOffice\settings\ auf Ihrem USB-Stick und Sie sind fertig.

Weitere Optionen

Es gibt ein paar Optionen, die die Nutzung von OpenOffice.org Portable etwas vereinfachen können:

Starten von CD (OpenOffice.org Portable Live)

OpenOffice.org Portable unterstützt das Starten von CD. Dazu beginnen Sie mit dem Laden des Installationspakets aus dem Internet und der Installation auf Ihrer Festplatte ... dabei ist es egal, wo. Dann starten Sie im Verzeichnis Other\OpenOfficePortableCD die Batch-Datei "Für CD vorbereiten". Eine Beschreibung, was das Programm dann macht, finden Sie hier. In der englischen Originalversion müssen Sie das noch von Hand machen. Die Anleitung dazu ist auf der englischen Originalseite.

OpenOffice.org unter Windows 95

OpenOffice.org ist per default nicht lauffähig unter Windows 95. Es kann aber relativ einfach dazu gebracht werden. Leider ist dieser Patch bisher nur für die englische Version verfügbar. Genaueres finden Sie auf der englischen Originalseite.

Bekannte Probleme

Die folgenden Probleme mit diesem Paket sind bekannt:

Modifikationen

John Haller hat einige Modifikationen zu der üblichen geZIPten Version von OpenOffice.org gemacht, um es mehr USB-Stick tauglich zu gestalten (Verminderung der Gesamtinstallationsgröße und der Anzahl von Schreibzugriffen auf den USB-Stick, was das Leben des USB-Sticks erhöht). Diese Veränderungen sind hier aufgeführt, damit Sie wissen, welche es sind und falls gewünscht nachvollziehen können. Genau so habe ich es nach der Übersetzung gemacht.

Version History